Integrativer Waldorfkindergarten Sonnentor

Scan_Pic0004Einen gemeinsamen Lebensraum für behinderte und nichtbehinderte  Kinder zu schaffen, in dem die Andersartigkeit des jeweils anderen Menschen erfahren werden kann, ist unsere die Absicht. 

Die Initiative zur Gründung des Kindergarten „Sonnentor“ entstand im Herbst 1989. Aus dem Gründerkreis der Johannesschule in Bonn, einer anthroposphisch-heilpädagogischen Schule, fand sich ein kleiner Kreis von Eltern und Förderern mit dem Anliegen zusammen, den zukünftigen Schülern der Johannesschule auch schon im Vorschulalter eine adäquate Förderung zukommen zu lassen. So entstand der Gedanke zur Gründung eines  heilpädagogischen Waldorfkindergartens. Im Zuge der Vorbereitungen wandelte sich der rein  heilpädagogische Impuls hin zur Begründung eines integrativen Kindergartens.

Wie wir im Kindergarten „Sonnentor“ diesen  gemeinsamen Lebensraum gestalten, um sowohl den behinderten als auch den nichtbehinderten Kindern  gerecht zu werden, erfahren Sie auf unserer Website.

 

Einladung zum Osterbasar und Tag der offenen Tür am 1. April 2017

 

plakat Osterbasar 2017

Hinterlasse eine Antwort