Integrativer Waldorfkindergarten Sonnentor

Elternarbeit im Kindergarten

Der Kindergarten „Sonnentor“ ist eine Elterninitiative! Es sind also Eltern, die diesen Kindergarten gegründet und aufgebaut haben und auch weiterhin für dessen Aufrechterhaltung verantwortlich sind. Das bedeutet, dass die Elternschaft einen Vereinsvorstand wählt, der für die öffentlichen und wirtschaftlichen Verpflichtungen zuständig ist. Der Vorstand teilt sich auf in die Zuständigkeiten: Finanzen, Vereinsverwaltung, Haus und Garten, Personal und Pädagogik)

Die entsprechenden Ämter  der Vorstandsmitglieder werden alle ehrenamtlich ausgeführt und der Vorstand muss alle zwei Jahre neu gewählt werden.

Jeweils drei Vertreter der Eltern und der Mitarbeiter bilden den Rat der Einrichtung. Dieser Kindergartenrat pflegt die Gemeinschaft des Kindergartens durch Austausch und durch Entwicklung neuer Impulse für das Kindergartenleben.

Elterninitiative bedeutet auch Erziehungsgemeinschaft. Wir wünschen uns die rege und aktive Teilhabe und Mitwirkung der Eltern.

Die besonderen Vorteile der Erziehungsgemeinschaft wirken sich vor allem positiv auf die Kinder aus, aber auch wir Eltern erleben Selbstwirksamkeit neu und begleiten die Kinder aktiv.

Deshalb tragen alle Eltern zum reibungslosen Ablauf des Kindergartenalltags bei. So sorgen die Eltern für die Einkäufe, waschen Wäsche, pflegen den Garten, verrichten Reparaturarbeiten am Haus und basteln für den jährlich stattfindenden Basar.

Die Mitarbeit der Eltern ist hierfür unerlässlich und somit auch Pflicht. Pro Kindergartenjahr und Elternhaus werden 30 Arbeitsstunden geleistet.

 

Es finden regelmäßig Elternabende statt, auf denen  waldorfpädagogische und integrationsorientierte Themen zur Sprache kommen. Des Weiteren laden wir Eltern zu Festen in den Kindergarten ein. Wir halten Einzelgespräche mit den Eltern im Kindergarten und  führen eine Beobachtungs-, Entwicklungs – und Bildungsdokumentation durch.

Bei Bedarf, stehen Erzieher und Therapeuten auch gerne zu Beratungsgesprächen zur Verfügung, denn es ist uns ein Anliegen, elterliche Kompetenz zu fördern und zu stärken.